Neuer Editor von wordpress.com

Der neue Editor von wordpress.com zickt ganz erheblich. Heute konnte ich, wenn ich von “Meine Websites” über “Webseite wechseln” auf eine meiner drei Webseiten gehe und “Neuer Beitrag” anklicke, nichts veröffentlichen: “Seite wird geladen” heißt es in der Dauerschleife.

Man muss am linken Rand der admin-Seite unter “Beiträge” auf “Erstellen” klicken, um den alten Editor aufzurufen, mit dem man dann einen Beitrag verfassen kann.

Oft kann man auch alte Beiträge nicht bearbeiten, wenn man auf “Bearbeiten” unter dem Beitrag klickt. Dann muss man unter “Beiträge” (am linken Rand) über “Alle Beiträge” gehen und dort unter dem Datum der Veröffentlichung den fraglichen Beitrag aufrufen, um ihn bearbeiten zu können.

Das ist ein großer Mist! Wenn das innerhalb der nächsten Monate nicht abgestellt wird, werde ich erwägen, die Blogs an anderer Stelle unter gleichem Namen weiterzuführen.

P.S. Tatsächlich erscheint, wenn man etwas veröffentlicht hat, folgendes Sprüchlein: „Jetzt ist es noch einfacher, etwas auf WordPress.com zu erschaffen! Verwende jetzt die verbesserte Art, Beiträge zu erstellen..“ – und wenn man darauf klickt, kommt man zum neuen Editor, mit dem man nichts veröffentlichen kann – das ist der reine Hohn! Ich verstehe nicht, dass so ein Mist nicht innerhalb kürzester Zeit abgestellt oder wieder rückgängig gemacht wird.

Advertisements

8 thoughts on “Neuer Editor von wordpress.com

  1. Herr Tholen, an Ihrer Stelle würde ich mal für den Fall der Fälle vorbereitend einigen dieser Leute Ihr Blog zeigen; mitteilen, worauf Sie nicht verzichten wollen; und sie dann fragen, wie gut oder schlecht die Chance gesehen wird, dass Sie mit einem Umzug glücklicher oder unglücklicher werden.

    Oder sich dort registrieren und damit herumspielen.

    Mein Kenntnisstand ist nicht aktuell und es könnte sein, dass sich Tumblr zum Auffangen vieler WP.com-Flüchtlinge aufgebohrt hat. Damals war es mir zu sehr auf einfache Handhabung getrimmt und für meine Ansprüche zu eingeschränkt.
    Aber vieles, was dort auf den ersten Blick nicht möglich scheint, ist möglich, erfordert jedoch etwas mehr Bastelei als bei WP.com. Eventuell auch die Tag-Cloud.

  2. Hallo, Dude,

    das Problem ist bei mir erst vor ein paar Wochen oder Monaten aufgetreten, jedenfalls nicht in 2014!
    Mich interessiert nicht, ob du mich für blöd hältst, sondern wie ich das Problem lösen kann.

      • Lieber Herr Tholen,

        ich würde an Ihrer Stelle die Ellen Bauer fragen, was und wieviel sie dafür verlangt. Sie fiel mir vor einigen Jahren wegen sehr moderater Preise auf. Eventueller Nachteil: Ich weiß nicht, wie stark sie dadurch in einen Interessenkonflikt geraten könnte, da sie von und mit WP lebt.

        Oder hier schauen, wer den Mut hat mit WP.com öffentlich Tacheles zur reden und mit seiner Präsenz im Web einen ähnlich kompetenten Eindruck macht, wie Frau Bauer.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s