Gedichtanalyse – verfehlte Aufgabenstellung (Beispiel)

Dieser Tage erreichte mich ein Hilferuf per mail: „Vielleicht können Sie mir helfen. Ich muss für die Schule (ich besuche die 10. Klasse einer bayrischen Realschule) herausfinden, in welcher Epoche das Gedicht ‚Gemeinsam’ von Rose Ausländer geschrieben wurde und an welchen Merkmalen man dies erkennt. Für Nachkriegsliteratur war es meines Erachtens schon zu spät, ebenso für die Moderne. Aber für die Literatur der Gegenwart passen die Merkmale nicht. Bitte können Sie mir helfen. Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.“

Da ich das Gedicht nicht kannte, habe ich es im Netz gesucht und gefunden: http://www.phil-fak.uni-duesseldorf.de/frauenarchiv/gedicht/gedichte/auslaender_gemeinsam.html Dort ist auch gleich im Titel die Entstehungszeit angegeben: 1977/79. Aber welche Epoche ist das?

Ich habe mich um eine kurze Analyse und eine Antwort für die Fragestellerin J. aus Bayern bemüht:

„reimlos;

Bedeutung des Zeilenschnitts;

Widerspruch der geteilten/ungeteilten Welt: die ungeteilte als Hoffnung, die geteilte als Erfahrung, mit der Mahnung ‚Vergesset nicht‘ und der Beschwörung der Gemeinsamkeit -> verweist evtl. auf Zeit des Kalten Krieges, der NATO-Nachrüstung (gegen russische SS20-Raketen) in den 70er Jahren“.

An formalen Merkmalen kann ich keine Epoche erkennen, höchstens eine Datierung „nach Brecht“ vornehmen. Ohne die Zeitangabe im Titel würde ich aber auch keine bestimmte Entstehungszeit erkennen können – erst mit dieser Zeitangabe kann ich einen potenziellen zeitgeschichtlichen Hintergrund des Gedichtes benennen. Wegen der großen Harmlosigkeit der Gemeinsamkeiten bzw. der traditionellen Vorstellungen (gemeinsam reisen, Berge besteigen, Himbeeren pflücken, sich von den vier Winden tragen lassen) könnte ich noch auf eine Frau aus der Friedensbewegung als Verfasserin tippen.

So, und jetzt meine Frage an die verehrte Kollegin aus Bayern, Lehrerin an der Realschule (ich unterstelle einmal, dass es eine Kollegin ist): Was soll die Aufgabenstellung leisten (an Merkmalen des Gedichts eine „Epoche“ erkennen – welche denn?) und wie sollen die armen Schüler dafür eine vernünftige Antwort finden? Die Aufgabenstellung taugt nur dafür, dass man (und frau) ab sofort weiß: Eine solche Aufgabenstellung ist dämlich; anhand dieser Aufgabenstellung und der Verzweiflung der Schüler angesichts der Aufgabenstellung kann man den Schülern nur zeigen, dass diese Aufgabenstellung verfehlt ist. Auch das ist eine Einsicht.

Mein Gott, den es vermutlich nicht gibt, wenn ich in der mail schon lese: Merkmale der Nachkriegsliteratur, Merkmale der Gegenwartsliteratur – wozu müssen die armen Würstchen in der 10. Klasse Wörter für solche „Merkmale“ auswendig lernen? Wie wäre es, wenn sie stattdessen Freude an Gedichten fänden und sie verständen, eventuell auch als naiv verwerfen könnten?

Advertisements

One thought on “Gedichtanalyse – verfehlte Aufgabenstellung (Beispiel)

  1. Sehe ich genauso. Auf so eine Idee würde ich nie kommen. Bin froh, wenn meine Schüler die Grundaussage verstehen und sich Gedanken machen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s