Fabelanfänge fortsetzen, Fabeln schreiben

Fabeln gelten oft als Erzählungen für Kinder; die Praxis zeigt, dass selbst Schüler in Kl. 11 sich oft schwertun, einfache antike Fabeln exakt zu erfassen. – Die folgende Übung steht unter dem Sternzeichen der Ersatzprobe: Erst wenn man eine andere Lösung erwägt, kann man die vorgegebene Lösung in ihrer Eigenart würdigen. Hinter der folgenden Aufgabenstellung steht eine bestimmte Theorie der Fabel: dass es nämlich in Fabeln darum, über richtiges/falsches Handeln zu entscheiden.

 

Aufgabenstellung:

Suche zu erkennen, welcher Fall vorliegt (was zur Entscheidung steht), und ergänze den gegebenen Anfang im Sinn (d)einer Lösung:

 

* Als ein Esel die Zikaden singen hörte, freute er sich über ihre schönen Stimmen, und, sie um ihr Talent beneidend, sagte er: “Wovon lebt ihr nur, dass ihr so schön singt?” “Vom Tau”, gaben sie zur Antwort.

________________________________________________________________

________________________________________________________________

________________________________________________________________

________________________________________________________________

________________________________________________________________

(it 187, S. 113)

 

* Beim Begräbnis eines seiner Bekannten sagte ein Arzt zu denen, die jenem das letzte Geleit gaben: “Wahrhaftig! Wenn dieser Mensch keinen Wein getrunken und Spülungen gebraucht hätte, wäre er nicht gestorben.”

________________________________________________________________

________________________________________________________________

________________________________________________________________

________________________________________________________________

(Schöne Fabeln des Altertums, 1955, S. 28)

Man kann diese Aufgabenstellung damit vergleichen, dass man Märchenanfänge oder die Anfänge von Kurzgeschichten fortsetzen lässt.

Advertisements