resultieren aus – resultieren in

Bisher kannte ich „resultieren“ nur in der Verwendung „resultieren aus …“, bis mir kürzlich in einer Dissertation die Verwendung „resultieren in +Akkusativ“ begegnete. Das war für mich so ungewöhnlich, dass ich intensiver nachgeschaut habe:

1. Von den gedruckten Wörterbüchern (Duden, Wahrig, Paul) kennt nur Duden: Deutsches Universalwörterbuch A – Z (2. Aufl. 1989) die Wendung „resultieren in …“ im Sinn von in etwas seine Wirkung haben; zur Folge haben (ohne Angabe eines Falls); dabei ist mein Wahrig von 2006 (8. Aufl.), Paul von 2002 (10. Aufl.).

2. Wenn man die Suchmaschine als Wörterbuch benutzt, bekommt man für „resultieren in“ über 94.000 Angaben geliefert (google, 16. August 2012), wobei überwiegend der Dativ folgt, ganz selten der Akkusativ.

3. Von den online-Wörterbüchern hat Thefreedictionary folgende Angaben:

1etwas resultiert aus etwas Dat. sich ergeben aus etwas resultieren, Seine Aggressivität resultiert aus seiner Unsicherheit.

2etwas resultiert in etwas Dat. zur Folge haben in etwas resultieren, Unsicherheit resultiert oft in aggressivem Verhalten.

Ähnliche Angabe findet man bei pons.eu; auch der Wortschatz Uni Leipzig kennt „resultieren in“, ohne die Bedeutungen systematisch zu entfalten. Die anderen online-Wörterbücher kennen nur „resultieren aus“.

4. Fazit: Wir beobachten hier einen Sprachwandel, den einige Wörterbücher bereits dokumentieren, andere nicht. Möglicherweise wirkt sich hierbei die Kenntnis und der Gebrauch des englischen „to result“ aus: Das dict.leo.org-Wörterbuch kennt dafür folgende Bedeutungen:

 to result from sth.  aus etw.Dat. resultierenresultierte, resultiert |
 to result from sth.  auf etw.Akk. zurückzuführen sein
 to result in sth.  mit etw.Dat. endenendete, geendet |
 to result in sth.  etw.Akk. ergeben
 to result in sth.  etw.Akk. zur Folge haben
 to result in sth.  zu etw.Dat. führen
 to result in sth.  auf etw.Akk. hinauslaufenlief hinaus, hinausgelaufen |
 to result in sth.  etw.Akk. nach sich ziehenzog, gezogen |

2 thoughts on “resultieren aus – resultieren in

  1. Danke für diesen Beitrag. Ich habe mir gerade den Kopf darüber zerbröselt, ob man schreiben darf: „[…]resultiert in steigende Kurse[…]“ aber ich ändere es doch lieber zu „führt zu …“

  2. Ein interessanter Beitrag. Ich wollte gerade „resultieren in“ in meiner Diplomarbeit verwenden, was mich zur Suche nach einem geeigneten Synonym („führt zu“ oder „ruft hervor“ oder einfach „bewirkt“ benutzt man so oft und „mündet in“ oder „endet mit“ passt in meinem Fall nicht) und schließlich hierher bewegte. Ergo habe ich kein zufriedenstellendes Synonym auf den entsprechenden Seiten gefunden. Ich werde „resultiert in“ wohl auch nicht verwenden, da es mir (noch) zu experimentell erscheint. Es müsste ein Verb von Konsequenz, wie „konsequieren“ geben, was den Sinn auszudrücken vermag.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s