Zentralabitur Deutsch NRW 2012 – 3. Thema Lk

3. Thema (K. Mann / Schnitzler)

Aufgabenstellung:

1. Stellen Sie den Inhalt der Erzählung … kurz dar und analysieren Sie sie im Hinblick auf die Handlung, die Einführung und Entfaltung des Motivs der Ehre sowie die erzählerischen Gestaltungsmittel.

2. Stellen Sie die wesentlichen Aspekte der Erzählung „Leutnant Gustl“ von Schnitzler dar und gehen Sie dabei auf das Verhältnis Gustls zur Ehre ein. Vergleichen Sie … (das Verhältnis der Protagonisten zur Ehre) und berücksichtigen Sie dabei auch den jeweiligen Epochenhintergrund.

Kommentar:

Die Erzählung Klaus Manns finde ich schwach, würde ich nicht freiwillig lesen; sie zeichnet sich nur dadurch aus, dass man sie um des Stichworts „Ehre“ willen mit „Leutnant Gustl“ vergleichen kann: In eine Aufgabe passt anscheinend alles, woraus man eine Aufgabe machen kann.

Die 1. Teilaufgabe ist erneut stark vorstrukturiert – eine Hilfe für schwache Schüler; die Konjunktion „sowie“ vor „Gestaltungsmittel“ ergibt sich wieder aus dem Missverständnis, die Handlung und das Motiv der Ehre sei etwas unabhängig von den Gestaltungsmitteln zu Untersuchendes – oder es ergibt sich eine sinnlose Doppelung, z.B. bei der Rahmenhandlung der Erzählung: Einmal ist sie bei der Einführung des Motivs, dann bei den Gestaltungsmitteln zu berücksichtigen.

Bei der 2. Teilaufgabe fällt mir die unsägliche Aufgabenstellung „berücksichtigen Sie dabei auch den jeweiligen Epochenhintergrund“ auf: Erstens ist ein Epochenhintergrund [das Wort fehlt  in den Wörterbüchern, hat heute bei google erst 2590 Nennungen] dem Wortsinn nach der Hintergrund einer Epoche – gemeint ist aber, dass Merkmale der historischen Epoche als Hintergrund der Erzählungen beachtetet werden sollen; zweitens ist es natürlich ein Unding, Merkmale ganzer Epochen um 1900 (Imperialismus?) bzw. 1933 (Beginn des Dritten Reichs?) kurz darzustellen – da kann man nur Merkmale des erzählten Geschehens als Merkmale der Epoche extrapolieren resp. ein paar Schlagworte abspulen.

Fazit: Durch die überstarke Strukturierung der Aufgabenstellung, welche auch durch die Notwendigkeit zur Punkteverteilung bedingt sein dürfte (vielleicht auch als Hilfestellung für schwache Schüler, die sonst den Text nur von oben nach unten paraphrasieren würden), wird es guten Schülern verwehrt, eine geschliffene Analyse zu schreiben. [Das ist vielleicht auch in der begrenzten Zeit einer Klausur nicht möglich, in der man eine Analyse plus einen Vergleich anfertigen plus 15-20 Spalten schreiben muss: Man sollte als Lehrer einmal eine Lk-Klausur zwei Zeitstunden lang bearbeiten und schriftlich ausarbeiten, dann weiß man, was ein Schüler rein vom Umfang her leisten kann.]

Die Aufgabe ist nicht besonders anspruchsvoll, da die Erzählung Klaus Manns simpel gestrickt ist, während „Leutnant Gustl“ aus dem Unterricht bekannt ist. Es ist übrigens interessant, in der Suchmaschine „Wert der Ehre“ einzugeben und zu schauen, was da heute verhandelt wird: http://www.tagesspiegel.de/meinung/ackermann-als-aufsichtsratschef-vom-wert-der-ehre/4453738.html, http://www.strafrecht-online.org/index.php?dl_init=1&id=3435, http://de.wikipedia.org/wiki/Namus, http://www.eine-frage-der-ehre.de/beitraege/rdr_umfrage.php, http://www.soziales-training.de/reportage.html, ein Forum, eine Rezension 1997 FAZ, Ehre in der Bibel, http://www.lehrer-info.net/kompetenz-portal.php/cat/36/aid/118/title/Interpretationshilfen … Und inzwischen natürlich auch die Diskussion von Abiturienten über das, was sie geschrieben haben: http://www.abiunity.de/thread.php?postid=181799

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s