Das deutsche Schulchaos

Die ftd hat heute eine schöne Infografik über das deutsche Schulchaos: http://www.ftd.de/politik/deutschland/:infografik-das-deutsche-schulchaos/50145151.html#utm_source=rss&utm_medium=rss_feed&utm_campaign=/

Das müssten die großen Reformer bitte auch berücksichtigen: dass mit jeder partikularen Reform in einem Bundesland (und erst recht mit Kompromisslösungen, wie sie jetzt in NRW angepeilt werden) der Umzug von einem Bundesland in ein anderes zum schulischen Abenteuer gerät. Aber in ihrem ideologischen Eifer unter der dicken Überschrift GERECHTIGKEIT oder GLEICHHEIT sehen sie nicht, wie sie Ungleichheit zementieren.

Föderalismus: Bildungspolitischer Wettbewerb als Argument fürs Experimentieren? Lächerliches Geschwätz – man hat ja nicht die Möglichkeit des Auswählens und der Kaufentscheidung, wenn man nicht wegen einer Schulform in ein anderes Bundesland umziehen will. Und da ginge zwei Jahre später bestimmt wieder etwas Neues über die Bühne. Und dass die Kultusminister bei diesem Wettbewerb lernen wollten, kann ihnen wirklich keiner vorwerfen!

Dass es anders gehen könnte, zeigt ein Beitrag der FAZ vom 18. Juli: hier zu lesen!

Geben wir auch Herrn Bangel das Wort und achten wir dann, bitte schön, auch auf die Leserkommentare: http://www.zeit.de/gesellschaft/schule/2010-07/schulreform-verantwortung. Es gibt wesentlich mehr Rahmenbedingungen für einen guten, erfolgreichen Unterricht, als Herr Bangel mit dem Plädoyer für „längeres gemeinsames Lernen“ erwähnt: Wenn diese Rahmenbedingungen [kleinere Klassen; engagierte und qualifizierte Lehrer; gute Raum- und Personalausstattung; ein funktionierendes Jugendamt; finanzielle Unterstützung fürs Mittagessen armer Kinder; Kinder, die gefrühstückt haben, wenn sie zur Schule kommen, und die dann auch ausgeschlafen sind; Kinder, die Deutsch sprechen und sich konzentrieren können; Kinder und Eltern, die lernen wollen usw.] erfüllt sind, ist es fast egal, ob man 4 oder 6 Jahre Grundschule macht. Warum wird von diesen Rahmenbedingungen nicht geredet?

Advertisements